Kleiner Einstieg in Phing

Um Phing zu benutzen muss es erst mal auf dem System installiert sein. Das soll an dieser Stelle nicht Thema sein. Hier geht es um den prizipiellen Aufbau eines Buildscripts. Bei Phing ist das Buildscript selbst ein XML. Per default sucht Phing nach einer Datei mit dem Namen build.xml.

Das Buildscript besteht immer aus einem <project> Element. In diesem ist mindestens ein <target> definiert.


Nach dem das Buildfile in etwa so aussieht beginnt der Spass:


<?xml version=”1.0″ encoding=”UTF-8″?>
<project name=”test” basedir=”.” default=”help”>
<target name=”help”>

</help>

</project>


Mit dem Beispiel oben haben wir das Projekt “test” mit dem Basispfad “.” angelegt. Wenn nicht anders angegeban wird das Ziel “help” ausgeführt. Das Ziel “help” ist auch schon angelegt. Es tut allerdings nichts. Somit machen wir uns jetzt darn Zu definieren was zu tun ist. Hier kommen die Tasks zum tragen. Als einfaches Beispiel soll das Buildscript beim Aufruf von help einen Kleinen Text ausgeben. Dieses funktioniert mit dem Echo Task.

Also ersetzen wir

<target name=”help”>

</help>


mit:


<target name=”help”>
<echo>
Welcome to the phing script!
—————————-
You may use the following commands:

phing   &lt;target name&gt;

where &lt;target name&gt; can be one of the following:

- help     : this page
– local    : local testing
</echo>
</target>


Weiter gehts im nächsten Posting. Dann wird auch das oben ausgegebene “local” Target definiert.